Wie Nachrichten entstehen…

Als ich gestern Abend noch fix durch die neuen Artikel im Feedreader geguckt habe, dachte ich, ich gucke nicht richtig: „Erste Daten von Nikons D4“ heißt es da bei heise foto.

Und heise ist ja nun eigentlich nicht irgendwer, zumindest kein dahergelaufenes Blog, das auf jeden Gerüchtezug aufspringt – dachte ich. Also müsste es sich doch um handfeste Neuigkeiten handeln, wenn die Fachpresse (heise ist Herausgeber der c’t und auch der Sonderhefte „c’t Digitale Fotografie“) darüber schreibt.

Pustekuchen! Die „Nachricht“ entstand so:

  1. Nikon Rumors veröffentlicht ein Gerücht zur neuen D4.
  2. heise beruft sich auf einschlägige Foren und das vermehrt auftretende Gerücht und greift den Artikel auf.

Wann kommt Punkt 3? Wann kündigen die nächsten Vertreter der Fachpresse unter Berufung auf heise die D4 an? Sorry, aber so nicht! Jedes Fotografieblog, das über das Gerücht schreiben wollte, hat das längst getan – kein Wunder also, dass das Gerücht vermehrt zu finden ist, wenn die Fachpresse hier erst nach 3 Tagen aktiv wird.

Ich dachte eigentlich, dass seriöser Journalismus anders funktionieren würde.

P.S.: Von der im Artikel erwähnten Nikon „3DS“ schweige ich lieber…

Über den Autor: Andreas Siegel

Fotografisch beschäftigen mich vor allem Konzerte und Tanz. In der Freizeit bleibt neben dem Medieninformatik-Studium in der Endphase im Moment wenig Zeit für ausführliche Fototouren. Wenn sich aber doch einmal die Gelegenheit bietet, mag ich es auch sehr völlig entschleunigt mit einer meiner zahlreichen (teilweise nahezu historischen) analogen Kameras unterwegs zu sein.

alle Beiträge von Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.